ROHER EICHENHONIG

Ein unglaublich reichhaltiger Eichenhonig.Dunkle Bernsteinfarbesehr reich an Eisen (hilft bei der Behandlung von Anämie) und Mineralien, hat ein Malzaroma und salzige Noten mit einem starken GeschmackEr ist weniger süß als die meisten anderen Honigsorten. Reiner Eichennektar ist schwer zu erhaltenda zur gleichen Zeit andere Bäume mit den gleichen Eigenschaften blühen. 

 

Verkauf von rohem Eichenhonig aus Spanien 

 

In der kalten Jahreszeit des Winters wird dieser außergewöhnliche monofloralerohe Honig geerntet. Die Bienen stellen ihn aus dem Nektar von Quercus ilex, La Encina, her, dessen Frucht die Eichel istEr wird im Frühling von Imkern gewonnen, die wissenwo große Ansammlungen dieses Baumes zu finden sindDer Eichenhonig ist dick und dichtmit einem typischen Holzgeschmack und einer blumigen Note. Er hat eine sehr dunkle Farbe und kristallisiert nach einigen Monaten. 

 

Er hat große Vorteile für die Gesundheit:Er ist sehr reich an Spurenelementenmit einem hohen Anteil an Tonikum, das die Atemwege stärktEmpfohlen im Winter und in der kalten JahreszeitProduziert und geerntet in kleinen Mengenda es sehr schwierig istreinen Eichenhonig zu erhalten. Auf natürliche Weise verpackt und behandeltohne Verwendung von Chemikalien oder Erwärmung über 35º (natürliche Temperatur des Bienenstocks). Der Honig ist beim Sammeln immer in einem flüssigen ZustandHonig kristallisiert sich auf natürliche Weise nach einiger Zeitwenn er nicht erhitzt wirdWenn kristalline weiße Streifen auf der Oberfläche erscheinen (besonders im Winter), dann ist dies ein visuelles Zeichen dafürdass es sich wirklich um ein reines und unverfälschtes Produkt handelt. 

 

Der rohe Eichenhonig von Ramon ist eine einzigartige Sorte unter den BaumhonigsortenEr hat einen Karamellgeschmack mit einem Hauch von Fruchtigkeit sowie den subtilen Malzgeschmackder bei Baumhonig häufiger anzutreffen ist. 

 

Mehr über den Geschmack: Dies ist ein reichhaltiger und fruchtig schmeckender BaumhonigEr hat einen vollen und süßen Malzgeschmack zusammen mit leicht erdigen NotenBaumhonig ist eher dunkel und neigt aufgrund des relativ niedrigen Glukosegehalts weniger zum Absetzen. 

 

 

FarbeDieser besondere Honig ist braunim Licht leicht rot wie dunkler Bernstein. 

 

Bitte beachten Siedass die Farbe der jeweiligen Lieferung etwas heller sein kann als auf dem Foto oben angegeben. Dies ist auf die natürlichen jahreszeitlichen Schwankungen zurückzuführen, die für jeden Rohhonig typisch sind. 

 

Woher kommt der Honig? Diese Sorte Eichenhonig stammt aus Aragon in Spanieneiner weitgehend unberührtennaturbelassenen und vielfältigen Landschaft nahe der französischen Grenze im Norden und unweit der Grenze zu Valencia im Süden.  

 

Wer produziert diesen Honig?Diese Eichensorte stammt von Onkel Ramon, einem freundlichenhippen Imker mit einer Leidenschaft für traditionelle Methoden der Honigproduktion. Ramon produziert eine Vielzahl verschiedener Honigsorten, die alle roh sind und denen nichts hinzugefügt oder entzogen wird. 

 

Was ist mit dem Baum, von dem der Honig stammtDie Eiche, die im Spanischen auch Encina genannt wirdist ein immergrüner Baum, der zur Familie der Buchen gehört.  Er ist in der Regel kleiner als die Eichen, die wir gewohnt sind. Die Bienen lieben essich von einem Saft zu ernährender im Spätsommer von den Eicheln kommtDer Baum verleiht dem Honig einen wunderbareneinzigartigen Geschmackeinen auffallend vollen Charakter mit fruchtigen und malzigen Noten. 

 

Häufige Verwendungszwecke: Eichenhonig eignet sich gut für Rezepte wie KuchenKekseDessertaufstricheEiscremewarme HonigteesSalate und zum Bestreichen von Fleisch. Dies liegt an seinem warmenbalsamischen Geschmack. 

 

Wissenswertes zu Eichenhonig: Eichenhonig stammt von den Eicheln der Eiche. Die Bienen sammeln einen süßen Nektar, den die Eicheln im Juli und August absondern, und schaffen so eine einzigartige HonigsorteAndere Arten von Baumhonig werden aus den Rückständen hergestellt, die von der Aktivität der Blattläuse auf den Bäumen zurückbleibenaber das ist beim Eichenhonig nicht der Fall. Die Bienen sammeln die süße Flüssigkeit direkt von den EichelnEr ist in der Regel weniger süßaber sehr wirksam. 

Schreibe einen Kommentar